Britta Stark
Stark für Brandenburg.

Politiker auf der Schulbank

Eigentlich sind es ja meistens die Schülerinnen und Schüler, die Fragen beantworten oder Rede und Antwort stehen müssen. Am vergangenen Donnerstag aber war alles etwas anders.

Britta Stark und ihr Abgeordnetenkollege, Thomas Günther, waren in die Bernauer Schule im Nibelungenviertel gekommen, um sich den interessierten Fragen der Schüler und Schülerinnen zu stellen, aber auch, um zu erkunden, wo den Lehrerinnen und Lehrern der Schuh drückt.

Von ihrem Schultag in Bernau und Zepernick, bei dem im weiteren Verlauf noch  Besuche in der Grundschule Zepernick, dem Paulus-Praetorius-Gymnasium und der Tobias-Seiler-Oberschule Bernau auf dem Stundenplan standen, nahmen die Politiker zahlreiche "Hausaufgaben" in Form von Anregungen, Hinweisen und Kritiken mit in den Potsdamer Landtag.