Britta Stark
Stark für Brandenburg.

Deponiegasmessungen über dem ehemaligen GEAB-Gelände

Den Anwohnern der ehemaligen GEAB-Deponie in Bernau stinkt es gewaltig. Ob und in welchem Umfang Deponiegase aus den Abfallbergen austreten, die die inzwischen insolvente Firma hinterlassen hat, sollen Messungen zeigen, die jetzt mittels Hubschrauber über dem Gelände gemacht werden.

Gemeinsam mit dem für Umweltschutz zuständigen Minister, Jörg Vogelsänger, hat sich die SPD-Landtagsabgeordnete Britta Stark am Montagabend die hierfür von einer Spezialfirma zur Verfügung gestellte Technik erklären lassen. In die Luft ging dann aber Georgi Tonschev, Mitglied der Bürgerinitiative, mit der Britta Stark eine lange und intensive Zusammenarbeit verbindet.

Bereits im Jahr 2005 hatte sich die engagierte Barnimer Landtagsabgeordnete an das Landesumweltamt gewandt und um Aufklärung darüber gebeten, welche Stoffe auf der Bernauer Deponie gelagert und in welchem Umfang sie durch die Firma GEAB tatsächlich recycelt wurden.

 https://www.parlamentsdokumentation.brandenburg.de/…/2089.p…