Britta Stark fragt nach und erhöht Druck auf Bahn und VBB

Datum:

Die Landtagsabgeordnete Britta Stark (SPD) startet am Mittwoch, den 31.07.19, eine Onlineumfrage zur Zufriedenheit mit den Bahnverbindungen von und nach Bernau. Die Umfrage ist anonym und dauert nur wenige Minuten. Auf der Facebook-Seite von Britta Stark (@SPD.Stark) finden Interessierte den genauen Link und weitere Informationen. Insbesondere Pendlerinnen und Pendler von Bernau b. Berlin und Panketal sind eingeladen, an dieser Umfrage teilzunehmen. Die Onlineumfrage wird eine Woche lang verfügbar sein.

„Ich möchte mit dieser Umfrage die Bewertungen und Urteile von Bürgerinnen und Bürgern sammeln, die tagtäglich mit der S2 oder dem RE 3 unterwegs sind. Sie kennen die derzeitigen Probleme am besten. Ihre Einschätzungen und persönlichen Erfahrungen sind wichtig, um den Druck auf die Verantwortlichen bei Deutsche Bahn und VBB zu erhöhen. Die momentane Situation der 18.500 Pendlerinnen und Pendler in Bernau ist nicht mehr tragbar. Es müssen passsende Lösungen gefunden werden und das schnell.“, fordert Britta Stark.

In der kommenden Woche trifft sich Britta Stark mit Verkehrsministerin Kathrin Schneider und Vertretern der Deutschen Bahn sowie des VBB zu einem Arbeitsgespräch. Thema wird dann nicht nur der 10-Minuten-Takt bei der S2, sondern auch die aktuelle Situation der Bahnreisenden von und nach Bernau sein. Dem vorausgegangen ist ein offener Brief von Britta Stark, in dem sie bereits auf die aktuellen Zugausfälle und fehlende Kundenkommunikation der Bahn hingewiesen hatte.

„Die Ergebnisse meiner Onlinebefragung werde ich mit in dieses Gespräch nehmen. Die Erfahrungen und Einschätzungen der Kunden müssen auch bei der Deutschen Bahn und dem VBB gehört werden. Ich hoffe deshalb auf zahlreiche Teilnehmer.“

https://www.umfrageonline.com/s/BahnanbindungBernau?fbclid=IwAR3m-9ALyTWxYY7rihJW9qaVB3RSmMdqz5F641w12Og2rIINNzyflgT1IJI